Überspringen zu Hauptinhalt

Einfachheit, Variabilität und Ergonomie neu definiert

Ein innovatives OP-Tisch-System – entwickelt für höchste Ansprüche

Der Trios – ein Spezial-OP-Tisch-System, drei Aufsätze, mannigfaltige Einsatzmöglichkeiten. Mizuho OSI revolutioniert mit dem Trios die Arbeit in
modernen OP-Sälen. Der Trios vereint mit seinen drei aufeinander abgestimmten Aufsätzen, den TableTops, Effizienz, Ergonomie, Variabilität und Sicherheit zu einem Workflow. Das SpineTop erlaubt hochkomplexe Eingriffe für dengesamten Bereich der Neuro- und Wirbelsäulenchirurgie bei weitestgehender Freilagerung der Patienten. Dank des “Zwei-Säulen-Systems” des Trios kann nahtlos von Kopf bis Fuß bildgebend gearbeitet werden. Das ImagingTop des Trios unterstreicht die wahre Varianz des komplexen Spezial-OP-Tisch-Systems: Eingriffe in Rücken-Seiten- und Bauchlage werden gleichermaßen druckentlastend und ergonomisch unterstützt; bildgebende Verfahren entfalten beim Trios ImagingTop ihre volle Leistungsfähigkeit, da weder Metall noch Säule das Verfahren einschränken.
In der Kombination von ImagingTop und SpineTop gelingt die 180°-Rotation von Patienten kontrolliert, sicher und mit geringerem Personaleinsatz. Mit dem Orthopedic-TraumaTop rundet der Trios das Leistungsspektrum in Richtung unfallchirurgisch-orthopädischerEingriffe zukunftsweisend ab: Das Orthopedic-TraumaTop positioniert und fixiert Patienten während orthopädischer Eingriffe, ohne das OP-Team hinsichtlich Variabilität und Flexibilität einzuschränken. Eine umfangreiche Auswahl unterschiedlichster Komponenten erweitert das Behandlungsspektrum des Trios Orthopedic TraumaTops: Skin-Traction als auch Skeletal-Traction der Extremitäten, ein beweglicher Traktionsbogen, unterschiedlichste Lagerungsmöglichkeiten für die Bein und Becken Unterstützung. Auf dem Trios Orthopedic-TraumaTop kann sowohl in Rückenlage als auch in Seitenlage gelagert werden.

Das Ergonomie-Plus des Trios: durch das “Zwei-Säulen System” und eine schlanke Auflagefläche kommen die Operateure dem OP-Bereich ganz nah. Mittels Fernbedienung und/oder Bedienfeld am Trios wird die Höhe bedarfsgerecht millimetergenau eingestellt. Somit richtet sich das Ergonomie Plus des Trios an alle Beteiligten: Operateure und Patienten Der Trios setzt neue Maßstäbe in Einfachheit, Variabilität und Ergonomie.

Zukunftsweisende Bedienerfreundlichkeit und große Flexibilität der Patienten-Positionierung

Unterstützte OP-Verfahren

Vorteile Bauchlage mit Trios

• Verbesserter Zugang und ungehinderte Sicht auf den OP-Bereich
• Geringer Druck auf die Vena Cava
• Minimiert die Gefahr epidural-venöser Blutungen
• Individuell auf den Patientenbedarf anpassbare Lagerungspolster

Der Trios verfügt über zwei elektromechanisch einstellbare Säulen. An diese Säulen können die unterschiedlichen Tops eingehängt werden. Dadurch ist der Trios® sehr flexibel und kann für eine Vielzahl unterschiedlichster Behandlungen und Interventionen benutzt werden.
Bauchlage: auf dem SpineTop des Trios können die Patienten optimal in Bauchlage gelagert werden. Rücken- und Seitenlage: das ImagingTop unterstützt die Patientenlagerung in Rücken- und in Seitenlage und ist dabei vollständig strahlendurchlässig.

Orthopedic-TraumaTop und Traktionsbogen

Das Trios Orthopedic-TraumaTop ist ein umfangreiches, auf die Patientenbedürfnisse anpassbares, orthopädisches OP-Tisch-System. Es ermöglicht sowohl Skin-Traction als auch Skeletal Traction und ist damit auch in der Unfallchirurgie umfassend einsetzbar. Die Vielseitigkeit dieses OP-Tisch-Systems und seine einzigartige Auflagefläche erweitern die Anwendungsmöglichkeitene ebenfalls im Bereich der Bildgebung. Die verwendeten Materialien bieten maximale Strahlendurchlässigkeit, unabhängig bei welcher Lagerung der Extremitäten. Dank des besonderen Designs des Traktionsbogens wird die anatomisch korrekte Traktion in den unterschiedlichsten OP-Verfahren ermöglicht.

Unterstützte OP-Verfahren

Hüft-Pinning
• Intramedulläres Femur Nailing (in Rücken- und in Seitenlage)
• Intramedulläres Tibia Nailing
• Ender-Pinning

 

Sicher und intuitiv

• Sicher verbunden: die Tischaufsätze werden in die Montagevorrichtungen der beiden Säulen des Trios eingehängt – Klick & Safe
• Mit wenigen Handgriffen sind die Tischaufsätze montiert und einsatzbereit
• Intuitive Bedienerführung für die (De-)Installation des Traktionsbogens auf der Fernbedienung IntelliPendant

Flexibel und verlässlich

• Traktionsbogen: Konstante Traktion der Extremität(en) bei Adduktion und Abduktion
• Die Anbauteile des Traktionsbogens unterstützen Skin-Traction als auch Skeletal-Traction
• Multipel einsetz- und anpassbar durch diverse Aufbaumöglichkeiten der Anbauteile

Anpassungsfähigkeit und Kontrolle

Zwei unabhängig voneinander steuerbare Säulen und ein innovatives Befestigungssystem – diese Features ermöglichen es, dass der Trios® mit seinen unterschiedlichen TableTops individuell auf die Anforderungen der Anwendenden eingestellt werden kann. Workflow im OP: Design und Funktion sind perfekt aufeinander abgestimmt, sie unterstützen den reibungslosen Ablauf des OP-Alltags.

Sichere Tischaufsatz-Befestigung

  • Ein neuartiges Befestigungssystem verhindert fehlerhaften Gebrauch und daraus resultierendes Herabfallen von Teilen
  • Einfach: jedes Top (SpineTop, ImagingTop, OrthopedicTraumaTop) wird einfach, schnell und sicher an den beiden Säulen des Trios eingehängt und fixiert
  • Höhenregulierung der Tops durch ein einzigartiges Befestigungssystem
  • Position der Tops kann vor und nach dem Patiententransfer verändert werden

Zielgerichteter Zugang und Visualisierung

  • ProAxis® ermöglicht eine Flexion bis zu 35°, um den Zugang und die Visualisierung des Operationsfeldes zu verbessern
  • Die roboterassistierte Mechanik ermöglicht kontrollierte Mikrobewegungen und Anpassungen in Echtzeit
  • Intraoperative Anpassungen erlauben einen verbesserten chirurgischen Zugang und die direkte Visualisierung
  • Die röntgenstrahlendurchlässige Kohlefaserkonstruktion bietet eine ungehinderte anteriore, posteriore, laterale und diagonal intraoperative Bildgebung
  • 100%ige Kompatibilität mit O-Arm® und C-Arm® aufgrund überlegener Bauart und innovativer Materialien

Mehr Lordose, weniger Stress

Mit einer kontrollierten Extension von bis zu 20° ermöglicht ProAxis® den Operierenden eine optimierte Lordose mit weniger Kraftaufwand und geringem, manuellen Druck auf Instrumente und Knochen.

Entwickelt für Flexibilität und Einfachheit

Den Workflow und zielgerichtetes Arbeiten im Fokus, überzeugt der ProAxis® durch:

• Torso Trolley®: bei interoperativer Umlagerung schützt der Torso Trolley® beispielsweise durch Flexion oder Extension vor Scherkräften
• Fixed Surgical Site Modus: Der ProAxis® hält die Position des Operationsfeldes während der Gelenkbewegung stabil
• IntelliPendantTM :mit der intuitiven Fernbedienung IntelliPendantTM werden alle Tischfunktionen gesteuert und abgebildet: Höhe, Winkel, Neigung usw.

Der Torso Trolley® verfügt über eine individuell verstellbare Auflagefläche für das Brustbein und fünffach einstellbare Armauflagen. Damit synchronisiert der Torso Trolley® die Bewegung
des Tisches und verhindert das Auftreten von Scherkräften.

Steuerung und Informationen in Echtzeit: die Ferbedienung IntelliPendantTM.

An den Anfang scrollen